Europas schnellster Superrechner

12. September 2002, 11:41
posten

steht bei der französischen Atomenergiebehörde und schafft 3,98 Teraflops

Die französische Atomenergiebehörde Commissariat à l'Energie Atomique (CEA) besitzt den neuen schnellsten Supercomputer Europas. Der Rechner "TERA" schafft mit 3,98 Teraflops knapp viertausend Milliarden Berechnungen pro Sekunde. Einziger Konkurrent um den Titel "Europas schnellster Rechner" war der britische "SP POWER 3", mit einer Leistung von 1,9 TFlops.

Hauptsächlich wird TERA für Atomtest-Simulationen benutzt. Allerdings wird der Computer auch für militäre Tests und für zivile Wissenschaft zur Verfügung gestellt. Der nächste Spitzenreiter ist allerdings schon in Sichtweite: IBM kündigte seinen Superrechner für Sommer 2003 an. Dieser soll im Zentralinstitut für Angewandte Mathematik ZAM des Forschungszentrums Jülich installiert werden und eine Spitzenleistung von 5,8 TFlops erzielen.(red)

Share if you care.