LIF noch unschlüssig über Kandidatur

12. September 2002, 11:30
22 Postings

Liberale weiterhin auf der Suche nach Spitzenkandidat

Wien - Das Liberale Forum hat die Grundsatzentscheidung über eine Kandidatur bei der vorgezogenen Nationalratswahl vorerst verschoben. Das Parteipräsidium hat sich nach stundenlangen Beratungen gestern, Mittwoch, Abend auf kommenden Montag vertagt, so Bundessprecher Alexander Zach.

Offen sei auch nach wie vor, wer bei einer allfälligen Kandidatur Spitzenkandidat werden soll. Laut Zach sind die Finanzen des LIF geordnet. Für den Wahlkampf stünden eine Million Euro zur Verfügung. Es gebe auch eine Kartei von 5.000 Sympathisanten, die bereit wären, die für eine Kandidatur notwendigen Unterschriften (österreichweit sind 2.600 notwendig) zu leisten.

Das Liberale Forum wurde 1993 von einer Gruppe angesprungener FPÖ-Abgeordneter um Heide Schmidt gegründet. Bei den Nationalratswahlen 1999 erreichten sie nur 3,7 Prozent und verfehlten damit den Wiedereinzug in das Parlament. (APA)

Share if you care.