von Clarissa Stadler
Ein guter Wurf

12. September 2002, 21:46
posten
Dass es so heiß wird, hat an diesem Septembersonntag niemand gedacht. Vorsichtige ältere Damen haben schon Strickwesten in gedeckten Beigetönen übergeworfen, während die vorlaute Jugend noch in schreiend nackten Tops herumläuft. Das Wetter hat an einem klaren Morgen laut "Volksfest" gerufen und die Menschen aus ihren Wohnungen in die Parks getrieben. Da sitzen sie jetzt und trinken Limonade und Bier. Für den Kellner ist die Saison bald zu Ende. Drei Jungs tragen ihre Kugeln zur Boule-Bahn und nehmen Position ein.

Vom Heldenplatz tragen Lautsprecher gellende Stimmen herüber. Zwischen Ringstraße und Hofburg tobt das Erntedankfest. Die Oberlaaer Blasmusik schickt musikalische Salven durch die Herbstluft. Die folkloristischen Töne müssen gegen die akustische Konkurrenz einer Motorsäge ankämpfen - die Österreichischen Bundesforste laden zum Buchen-Wettsägen, ein Bonsaibaum ist zu gewinnen. Durch das noch dichte Laub der Kastanienbäume bahnen sich Politikerstimmen ihren Weg, kernige Parolen. Von traditionellen Wiener Feldfrüchten ist jetzt die Rede, von der Weinkönigin und von prächtigen Pferdegespannen. Landesjugendgruppen des Bauernbundes werden angekündigt, drüben auf dem Heldenplatz.

Hier im Volksgarten wird die erste Kugel auf der Boule-Bahn geworfen. Der Spieler geht in die Knie, holt aus und schleudert die Metallkugel auf die Sandfläche. Ein guter Wurf. Der Kellner trägt ein Tablett mit Bierflaschen vorbei.

Aus der Ferne sind die Worte des Bundeskanzlers zu hören. (derStandard/rondo/13/9/02)

  • Artikelbild
Share if you care.