"Schorsch, Du warst ein Wels mit Charakter"

13. September 2002, 16:58
posten

Virtuelle Gedenkstätten für Haustiere im Internet boomen

Die Widmung für die Verblichenen ist oft eine traurig schöne Liebeserklärung: "Moishe, Du warst einfach hinreißend, betörend. Die Zeit mit Dir war ein Geschenk!" schreibt Patricia. Moishe ist einer von vielen verblichenen Vierbeinern, die von ihren Besitzern auf virtuellen Tierfriedhöfen im Internet geehrt werden. In Zeiten, in denen der heimische Garten bei vielen als "Friedhof der Kuscheltiere" nicht mehr vorhanden ist, boomen die Ländergrenzen überschreitenden virtuellen Totenäcker.

Neue Dienstleistungssparte

Eine ganz neue Dienstleistungssparte ist in den vergangenen Jahren im Datennetz entstanden, die den um ihre treuen Begleiter trauernden Internetsurfern das Gedenken ermöglicht. Das Angebot der virtuellen Grabstätten variiert hierbei von der dunklen Gruft bis hin zum 360 Grad-Landschaftspanorama mit Grabstein auf dem Mond.

32 Euro im Jahr

Für 32 Euro kann der Hinterbliebene bei www.animalparadise.net seinem "Angehörigen" ein Jahr lang ein Totenmal in eine virtuelle Landschaft stellen. Die letzte Ruhestätte kann beispielsweise zwischen den Kratern des Mondes oder an einem Strand der Côte d'Azur stehen. Eher frostig getroffen hat es Laubfrosch "Gunner" aus Mailand - seinen Frieden hat er an einem vereisten See gefunden, gerahmt von der Widmung seines Herrchens: "Du warst wenig bei uns, aber wir haben uns über deine Sprünge und Liebesgesänge immer totgelacht." Vor praktischen Problemen steht wiederum Aris, die ehemalige Besitzerin von Piranha "Mike", den der Krebs (Tumor, Anm., nicht das Tier) hinwegraffte. "Ich habe viel zu viele Fliegen, seit es Dich nicht mehr gibt. Ruhe sanft in den Wassern des Himmels."

Grab und Gruft zu mieten

Diejenigen, die eher traditionelle Haustiere und Formen des Gedenkens bevorzugen, finden unter www.hundefriedhof.de oder www.katzenfriedhof.de die Möglichkeit, ihrem Liebling ein dunkles Grab oder eine ebensolche Gruft zu mieten. Das Grab wird für 30 Euro fünf Jahre reserviert, kann aber jeder Zeit verlängert werden. Wer erwartet, sich in den nächsten Jahren von einer größeren Anzahl Vierbeiner verabschieden zu müssen, dem bietet das Modell "Gruft" günstigen Rabatt: Während die ersten beiden Toten insgesamt mit 40 Euro zu Buche schlagen, kostet jeder weitere Verblichene lediglich zehn Euro.

"Er war ein vorbildlicher Pudel"

Sind dann die Widmung und das Foto an die "Friedhofsverwaltung" eingesandt, findet sich der Liebling in einem dunklen Schrein wieder, der lediglich von einer Öllampe erhellt wird. Nachfolgend kann der Halter seine Gefühle zu "Papier" bringen, wie Julia, wenn sie über ihren geliebten "Maurice" pragmatisch meint: "Er war ein vorbildlicher Pudel!". Gedenkfreudiger scheinen dabei die Liebhaber von Zimmertigern zu sein. Während bisher erst 13 "beste Freunde des Menschen" den Eingang in die Gedächtnishallen fanden, verewigten 55 Katzenbesitzer ihr Tier.

"Öhrlibert", "Willi" und "Schorsch"

Wer seine virtuelle Würdigung kostengünstig gestaltet möchte, dem bietet regenbogenbruecke.de gratis die Chance hierzu. Stilistisch stellt die Regenbogenbrücke einen kompletten Gegensatz zu ihren Konkurrenten dar. Wird die Seite geöffnet, folgen dem Cursor Rosen. Auf Meerschweinchen "Willi" regnen Blumen nieder und der Hase "Öhrlibert" wird in schwungvollen goldenen Lettern von seinem noch lebenden Kollegen "Hasenfreund" betrauert. Doch auch hier werden die letzten Worte nicht nur an bellende und schnurrende Lieblinge gerichtet. Fisch "Schorsch", den der Herrgott mit fünf Jahren zu sich rief, erhält zum Abschied noch eine hohe Auszeichnung von seinem Frauchen: "Schorsch, Du warst ein Wels mit Charakter."(Martin Fichter/APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.