Putin droht Georgien mit militärischer Gewalt

12. September 2002, 18:54
4 Postings

"Angemessene Schritte zur Abwehr terroristischer Bedrohung"

Moskau - Russland hat die Weltgemeinschaft von dem angekündigten Vorgehen gegen Georgien unterrichtet. Falls von Georgien aus "weiter kriminelle Übergriffe stattfinden, unternimmt Russland in strenger Übereinstimmung mit internationalem Recht angemessene Schritte zur Abwehr der terroristischen Bedrohung", schrieb Präsident Wladimir Putin am Donnerstag. Adressaten der Briefe seien UNO-Generalsekretär Kofi Annan, die Staatschefs der übrigen Mitglieder des Weltsicherheitsrates und die Mitglieder der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), teilte der Kreml mit.

Am Vortag hatte Putin mit militärischen Aktionen gegen Georgien gedroht, falls die Regierung in Tiflis nichts gegen tschetschenische Rebellen und internationale Terroristen unternehme. Diese verstecken sich nach russischer Auffassung im georgischen Pankisi-Tal. In den Schreiben an die Weltöffentlichkeit hieß es nach Kreml-Angaben etwas vorsichtiger, das mögliche russische Vorgehen werde "nicht die Souveränität und territoriale Unversehrtheit (Georgiens) untergraben oder das dortige politische Regime stürzen". (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.