Schenz stellt Job zur Verfügung

12. September 2002, 18:46
2 Postings

Kapitalmarktbeauftragter will sich bei rotem oder grünen Finanzminister zurückziehen

Wien - Richard Schenz, Kapitalmarktbeauftragter der Bundesregierung, stellt nach der Neuwahl-Entscheidung laut "WirtschaftsBlatt" sein Amt zur Verfügung. "Ich weiß ja nicht, was die neue Regierung will", wird der ehemalige OMV-Chef zitiert. Zur Zeitung "Die Presse" meinte Schenz bereits am Dienstag: "Unter einem sozialistischen bzw. grünen Finanzminister werde ich das Amt des Kapitalmarktbeauftragten nicht weiter ausüben."

Ganz aufgeben wolle Schenz nur dann nicht, wenn die neue Regierung seine ehrgeizigen Pläne akzeptiert. "Dazu gehört vor allem die kapitalgedeckte Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung und dem Schwerpunkt auf österreichische Wertpapiere - Lippenbekenntnisse reichen mir nicht", so Schenz laut "WirtschaftsBlatt". (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.