Hitachi revidiert Halbjahres-Prognosen deutlich nach unten

11. September 2002, 15:34
posten

Nur noch Break-even statt 5 Mrd. Yen Gewinn

Die Hitachi Ltd, Tokio, erwartet für ihr erstes Geschäftshalbjahr 2002/03 (30. September) und in konsolidierter Rechnung nur noch einen Break-even statt eines zuvor geschätzten Nettogewinns von fünf Mrd. Yen. Wie der Elektronikkonzern am Mittwoch nach Börsenschluss in Tokio erklärte, wird die Umsatz-Prognose von 3,85 Bill. Yen jedoch beibehalten. Vor allem "ausgedünnte" Gewinnmargen bei exportorientierten Industrieausrüstungen, bei inländischen Projekten zur Abfallverarbeitung sowie Umsatzeinbußen bei Klimaanlagen und Mobiltelefonen seien ursächlich für die Gewinnwarnung.

In nicht konsolidierter Kalkulation sei für die Muttergesellschaft mit einem Verlust vor Steuern von 19 Mrd. Yen statt mit einem zuvor in Ansatz gebrachten Gewinn bei 15 Mrd. Yen zu rechnen. Nach Ansicht von Analysten, die schwache Halbjahresergebnisse bei Unternehmen wie Hitachi bereits weitgehend eingepreist hatten, könnten Revisionen im japanischen Hochtechnologiesektor nun noch "sehr viel stärker" ausfallen. Insofern sei unsicher, ob Hitachi die bisher nicht revidierten Jahresziele per 31. März 2003 von einem operativen Gruppengewinn bei 200 Mrd., einem Nettoergebnis von 60 Mrd. und einem Umsatz bei 8,1 Bill. Yen halten kann. (APA)

Share if you care.