Tschechien: Chemiewerk "Spolana" muss teilweise Gebäude abreißen

11. September 2002, 15:11
posten

Die gefährliche Produktionsstätte an er Elbe brachte beim Hochwasser einige Gifte in die Umwelt...

Prag - Das tschechische Chemiewerk "Spolana" in Neratovice muss zwei Elbe-nahe Gebäude mit Dioxin-Belastung bis Ende des Jahres 2008 abreißen und das umliegende Firmenareal umfassend entgiften. Dies habe die staatliche Umweltinspektion in Prag beschlossen, berichtete die tschechische Tageszeitung "Pravo" (Mittwochausgabe). Die Umweltschutzorganisation Greenpeace begrüßte den Beschluss.

Es sei nur traurig, dass dazu die jüngste Überschwemmung des Werks nötig gewesen wäre, sagte ein Sprecher. "Spolana" war im August vom Hochwasser schwer getroffen worden. Dabei waren viele Chemikalien in die Elbe gespült worden, ersten Messungen zufolge aber kein Dioxin. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das überschwemmte Chemiewerk

Share if you care.