2.801 Tote in New York, 184 in Washington und 40 in Pennsylvania

9. September 2003, 14:44
posten
New York - Bei den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in den USA sind 3.025 Menschen ums Leben gekommen oder werden vermisst. Nicht mitgezählt wurden dabei die insgesamt 19 mutmaßlichen Terroristen, die die vier Flugzeuge entführten. Unter den Opfern befanden sich keine Österreicher Im folgenden eine Auflistung der Toten und Vermissten:

New York: insgesamt 2.801 Opfer

- World Trade Center: Gerichtsmediziner haben 1.400 Todesurkunden ausgestellt. Weitere 1.331 Todesurkunden stellten die Behörden auf Antrag von Familienangehörigen aus, ohne dass sterbliche Überreste der Getöteten gefunden wurden. 70 Menschen gelten nach Angaben der Stadtverwaltung als vermisst. Diese Zahlen beziehen sich auf die Menschen in den Gebäuden und an Bord der entführten Flugzeuge.

- American Airlines Flug 11: 87 Passagiere und

Besatzungsmitglieder

- United Airlines Flug 175: 60 Passagiere und Besatzungsmitglieder

Washington: insgesamt 184 Opfer

- Pentagon: 125 Tote

- American Airlines Flug 77: 59 Passagiere und

Besatzungsmitglieder

Pennsylvania: 40 Opfer

- United Airlines Flug 93: 40 Passagiere und Besatzungsmitglieder

(APA/AP)

Share if you care.