Italien: Prominenten-Wahrsagerin hatte 30 Millionen Euro auf dem Konto

11. September 2002, 14:31
1 Posting

Polizi beschlagnahmte Vermögen - Verdacht auf Mafiavermögen

Mailand - Die italienische Polizei hat bei einer groß angelegten Aktion 30 Millionen Euro einer Prominenten-Wahrsagerin in Mailand beschlagnahmt. Die "VIP-Zauberin" M. Barbaglia, die nach eigenen Worten Führungsspitzen aus Politik, Wirtschaft und Kultur berät, steht nun unter dem Verdacht der Geldwäsche. Die Summen seien auf mehrere Bankkonten verteilt gewesen. Es bestehe der Verdacht, dass es sich um Schmiergelder oder Mafiavermögen handelt, berichtete die Zeitung "La Repubblica" am Mittwoch.

Die "VIP-Zauberin" bestreitet dagegen alles: Sie habe das Geld geerbt und dann gut angelegt. Außerdem sei sie nicht nur Wahrsagerin der Reichen und Erfolgreichen: "Ich bin die Zauberin aller: Vom Minister bis zur Dienstmagd, von der Prostituierten zum Dieb."

Der böse Blick der Unheil bringt

Bereits vor Monaten war Italiens bekannteste TV-Wahrsagerin wegen Betrugsverdacht ins Gefängnis gekommen, sie soll sich ein Vermögen von 30 Millionen Euro erschwindelt haben. Zahlungsunwilligen Kunden soll sie mit "malocchio" gedroht haben - dem bösen Blick, der Unheil bringt. (APA)

Share if you care.