Rapids Maier rechnet mit Matthäus ab

11. September 2002, 14:38
4 Postings

"Gäbe es nur den Trainer Matthäus, würde ich sagen, dass ich keinen größeren Tölpel gesehen habe"

Prag/Wien - Torhüter Ladislav Maier von Österreichs Fußball-Rekordmeister Rapid Wien hat scharfe Kritik am deutschen Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus geübt. Der Tscheche warf dem ehemaligen Rapid-Trainer vor, während seiner Zeit als Coach in Wien starrköpfige Rechthaberei und ein übertriebenes Geltungsbedürfnis an den Tag gelegt zu haben. Zudem seien die Trainingsmethoden des bei Rapid Mitte Mai ausgeschiedenen Deutschen öde gewesen.

"Alle bei Rapid - von der Putzfrau angefangen - atmen auf, dass er verschwunden ist", sagte Maier der Prager Zeitung "Mlada fronta Dnes". Rückblickend fügte er hinzu: "Gegenüber Spielern hat er sich grässlich verhalten."

"Matthäus wollte um jeden Preis interessant sein, er schnappte immer als erster nach dem Mikrofon", kritisierte Maier weiter. Das Training des Ex-Nationalspielers sei "eine unglaublich langweilige Schablone" gewesen. "Und Matthäus gab nie nach", erinnert sich Maier: "Wenn er am Freitag sagte, es sei Montag, dann war Montag und fertig." Als Spieler sei Matthäus fantastisch gewesen, betonte der frühere tschechische Nationalkeeper. Aber: "Gäbe es nur den Trainer Matthäus, würde ich sagen, dass ich keinen größeren Tölpel gesehen habe." (APA/dpa)

Link

Rapid

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ladislav Maier: "Wenn er am Freitag sagte, es sei Montag, dann war Montag und fertig."

Share if you care.