Antibiotikum in Riesengarnelenschwänzen nachgewiesen

11. September 2002, 13:52
1 Posting

Gesundheitsministerium warnt vor Chloramphenicol in "King Prawns TK"

Wien - In Riesengarnelenschwänzen mit der Bezeichnung "King Prawns TK" wurde das Antibiotikum Chloramphenicol nachgewiesen. Laut Warnung des Ministeriums für soziale Sicherheit und Generationen von Mittwoch besteht Gesundheitsgefahr, die Produkte werden eingezogen.

Konkret handelt es sich um tiefgefrorene hellrosa rohe Shrimps mit Schanz (geschält). Jede Packung enthält 250 Gramm (Loskennzeichnung: 355, Mindesthaltbarkeitsdatum: 01. 2003, Veterinärkontrollnummer: F 67-482 04 CEE). Laut Deklaration wird das Produkt von "Liesel - BP 59 F-67017 Strasbourg Cedex" vertrieben. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.