Weltweiter Handheld-Absatz um 9,2 Prozent geschrumpft

11. September 2002, 12:10
posten

HP steigt zur Nummer zwei auf - Palm weiterhin dominant

Der weltweite Handheld-Absatz hat sich auch im zweiten Quartal 2002 weiterhin rückläufig entwickelt. Die Verkaufszahlen gingen im Vergleich zur Vorjahresperiode um 9,3 Prozent von 2,89 Mio. Einheiten auf 2,62 Mio. Einheiten zurück, teilte der Marktforscher IDC am Mittwoch mit. Hewlett-Packard (HP) konnte aufgrund der Fusion mit Compaq trotz sinkender Marktanteile zur Nummer zwei aufsteigen. Im zweiten Quartal wurden erstmals beide Handheld-Marken HP zugerechnet. Unangefochtener Marktführer mit einem Marktanteil von 32,2 Prozent bleibt allerdings Palm.

Zweites Mal in Folge

Der Quartals-Rückgang bedeutet nun schon den zweiten in Folge. Insgesamt ging der Handheld-Markt im Jahresvergleich um 16 Prozent zurück. "Die weltweite Nachfrage nach Handheld-Produkten im zweiten Quartal blieb vor allem wegen der schwachen Wirtschaftslage in allen Regionen bescheiden", so IDC-Analystin Weili Su. Auch für das zweite Halbjahr rechnet IDC nur mit einem schwachen Wachstum.

Weniger Stück mehr Marktanteil

Palm musste im Vergleich zum Vorjahr zwar Einbußen bei den verkauften Stückzahlen verbuchen, konnte dabei aber seinen Marktanteil steigern. Mit 431.650 Einheiten konnte HP um 32,8 Prozent weniger als im Vorjahr absetzen und fiel beim Marktanteil um 5,7 Prozent auf 16,5 Prozent zurück. Der große Sieger des zweiten Quartals hieß Sony. Die Japaner, die auf Platz drei landeten, konnten im Vergleich zum zweiten Quartal die Absatzzahlen um 248,5 Prozent steigern und den Marktanteil von 2,6 auf zehn Prozent erhöhen. Auf Platz vier folgte Handspring mit einem Marktanteil von 6,5 Prozent.(pte)

Share if you care.