35-Jähriger beim Bahnhof Mödling niedergestochen

11. September 2002, 10:11
posten

Mutmaßlicher Täter ist ein 25-Jähriger, bereits inhaftierter Wiener Neudorfer

Wien - Ein 35-jähriger Laxenburger ist am Dienstag bei einer Messerstecherei am Bahnhof Mödling schwer verletzt worden, berichtete die NÖ Sicherheitsdirektion am Mittwoch. Der Mann erlitt zwei Stiche in den Rücken und einen in den Oberschenkel. Ein 25-Jähriger Wiener Neudorfer wurde als mutmaßlicher Täter verhaftet.

Der Vorfall ereignete sich gegen 16.20 Uhr. Der genaue Hergang konnte vorerst nicht geklärt werden, der Verletzte verweigerte jegliche Auskunft bezüglich des Täters, hieß es. Er wurde in das Krankenhaus Mödling gebracht.

Im Zuge weiterer Erhebungen erhärtete sich laut Sicherheitsdirektion der Verdacht gegen den 25-jährigen Wiener Neudorfer. In seiner Wohnung konnten die vermutliche Tatwaffe, ein Klappmesser, sichergestellt werden. Er wurde nach der Einvernahmen in das Gefangenenhaus Wiener Neustadt eingeliefert. Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv. (APA)

Share if you care.