Vorsitzender von WorldCom tritt zurück

11. September 2002, 09:41
posten

Unternehmen will bis Mitte nächsten Jahres aus dem Konkurs

Der Vorstandsvorsitzende des bankrotten US-Telekommunikationskonzerns WorldCom, John Sidgmore, will von seinem Amt zurücktreten. Sidgmore erklärte am Dienstag (Ortszeit) in Jackson im US-Staat Mississippi, er wolle seinen Posten zur Verfügung stellen, sobald ein geeigneter Nachfolger gefunden sei. Er hatte das Amt des Vorstandsvorsitzenden im April von Unternehmensgründer Bernie Ebbers übernommen.

Nummer Zwei bei Ferngesprächen

WorldCom, der zweitgrößte Anbieter von Ferngesprächen in den USA, hatte Ende Juli Konkurs angemeldet, nachdem bekanntgeworden war, dass das Unternehmen Verluste in Milliardenhöhe verschleierte. Nach Angaben von Sidgmore will das Unternehmen bis Mitte nächsten Jahres aus dem Konkursverfahren heraus kommen.

Stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender

Er selbst will wieder seinen Posten als stellvertretender WorldCom-Verwaltungsratsvorsitzender übernehmen. Bert Roberts soll Vorsitzender des Aufsichtsgremiums bleiben. Die beiden wollen strategisch bei WorldCom mitwirken, während der neue Unternehmenschef die Tagesgeschäfte führen und das Konkursverfahren abwickeln soll. WorldCom teilte außerdem mit, dass C.B. Rogers Jr., der frühere Chef der Firma Equifax Inc., am 29. August zum Mitglied des WorldCom-Verwaltungsrates gewählt wurde.

Schulden von 41 Milliarden Dollar

WorldCom hatte im Juli mit einer Schuldenlast von 41 Milliarden Dollar (42,0 Mrd. Euro) Antrag auf Gläubigerschutz eingereicht, nachdem das Unternehmen Fehlbuchungen im Volumen von 3,85 Milliarden Dollar eingestanden hatte. Es handelte sich um die größte Firmenpleite in der US-Wirtschaftsgeschichte. Nach Kapitel elf des US-Konkursgesetzes können Firmen unter Bedingungen des Gläubigerschutzes zunächst weiter tätig sein, während ein Umstrukturierungsplan ausgearbeitet wird.(APA/AP/dpa/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Vorstandsvorsitzende John Sidgmore will von seinem Amt zurücktreten.

Share if you care.