New Yorker Feuerwehrkapellen auf dem Weg nach Ground Zero

11. September 2002, 21:38
posten

Dudelsackspieler marschieren die Nacht hindurch durch Manhattan

New York - Im Gedenken an ihre Kameraden und alle anderen Opfer der Terroranschläge vor einem Jahr marschieren New Yorker Feuerwehrleute und Polizisten zur Stunde mit Dudelsäcken und Trommeln durch die Straßen der Acht-Millionen-Stadt auf Ground Zero zu. Die Traditionskapellen hatten sich bereits kurz nach Mitternacht New Yorker Ortszeit für die mehrstündigen Prozessionen zusammengefunden. Im Süden Manhattans wollten sie sich kurz nach Sonnenaufgang dort aufstellen, wo einst die Fundamente der Zwillingstürme standen.

Ein Trauermarsch von Dudelsackspielern hat in der Nacht zum Mittwoch die Gedenkfeiern eingeleitet. Der Zug setzte sich um 01.00 Uhr (Ortszeit, 07.00 MESZ) im Norden der Bronx in Marsch und sollte um exakt 08.46 (14.46 MESZ) an Ground Zero in Manhattan ankommen - in der Minute, in der im vergangenen Jahr das erste Flugzeug in den Nordturm des World Trade Centers raste. Die insgesamt 58 Musiker wollten sich auf der 31 Kilometer langen Trauerstrecke die ganze Nacht hindurch ablösen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.