SPÖ plant Wiedereinrichtung des Frauenministeriums

11. September 2002, 11:25
67 Postings

Andrea Kuntzl und Renate Brauner kommen als Leiterinnen in Frage

SP-Chef Alfred Gusenbauer hat eine Verjüngung der Partei ausgerufen. Doch die ist in der Eile schwierig zu bewerkstelligen. Die Suche nach potenziellen MinisterInnen ist voll im Gang. Auch außerhalb der eigenen Parteigrenzen schaut man sich um.

Was die Besetzung der Ressorts mit Frauen betrifft, so wurden fünf Namen genannt.

Mit Sicherheit ist bei einer SP-dominierten Regierung an die Wiedereinrichtung des Frauenministeriums geplant. Im Gespräch:
Renate Brauner und Bundesgeschäftsführerin Andrea Kuntzl.

Uli Sima gilt als aussichtsreiche Anwärterin für das Umweltressort. Für das Sozialressort stellen sich die Wiener Stadträtin Renate Brauner, AK-Chef Herbert Tumpel und die Salzburger Landeshauptmannstellvertreterin Gabi Burgstaller an - obwohl die beteuert: "Ich bin und bleibe Spitzenkandidatin für die Landtagswahlen 2004." (DER STANDARD, Printausgabe 11.09.2002/Update red)

  • Die beiden Anwärterinnen Renate Brauner (l) und Andrea Kuntzl (r)
    montage: redaktion
    Die beiden Anwärterinnen Renate Brauner (l) und Andrea Kuntzl (r)
Share if you care.