Frauenbünde in der Jazz-Männerwelt

10. September 2002, 19:22
posten

"Ladies' Night" im Rahmen der "Jazz it up!" -Reihe

Lange Jahre waren sie nur als Sängerinnen, Pianistinnen und private Gespielinnen akzeptiert, die Vertreterinnen des weiblichen Geschlechts im Umfeld des Jazz. Und das kratzt rückblickend doch schmerzhaft am Nimbus der demokratischen Egalität und des Freiheitsstrebens, den sich jene Musik stets auf ihre Fahnen heftete. Wiewohl zu Beginn des 21. Jahrhunderts zumindest szeneintern weitgehend Chancengleichheit herrschen dürfte.

Die zweite diesjährige "Ladies' Night" im Rahmen der "Jazz it up!"-Reihe thematisiert implizit diesen inneren Wiederspruch. Elfi Aichinger lässt ihre Stimme im Kontext des auf Triobesetzung abgeschlankten "Memorable Incident"-Projekts hören.

Weiters im Programm zu finden: Das Duo "Tango Contigo" Monika Düchler/Barbara Ruppnig sowie die von Gitarrist Andy Manndorff begleitete Sängerin Monika Bruck. Für finale gute Laune sorgt die Band aus Clare Boothe Luces am Burgtheater gezeigter Komödie "Damen der Gesellschaft". Wir sind gespannt, wie man jene Satire auf fraueninternes Mobbing im Kontext dieses Abends sehen wird. (DER STANDARD, Printausgabe, 11.9.2002)

Von Andreas Felber

RadioKulturhaus,
4., Argentinierstraße 30a,
(01) 501 70-377,
14. 9., 19.00

Link

oe1.orf.at/ kulturhaus

Share if you care.