Theater und Realität

11. September 2002, 19:33
posten

"Brammer sieht Schwarz" in dietheater

"Aus dem Theaterraum gibt es kein Entrinnen" - wie wahr, vor allem für die Darsteller. Noch schlimmer, wenn es sich um eine hermetische Showbox handelt, in der zwei Menschen eine düstere Komödie der Einsamkeit bestreiten und dabei mit einem Fuß in der "Realität" stehen:

In der theatralen Medieninstallation "Brammer sieht Schwarz" spielt Philipp Brammer Brammer und Katharina Schwarz Schwarz. Eine absurde Meditation Armin Baumgartners (NOMAD-theatre) über die vorherrschende Unfähigkeit, Theater und Realität zu trennen. (afze / DER STANDARD, Printausgabe, 12.9.2002)

dietheater Konzerthaus, 3., Lothringer Straße 30, (01) 587 05 04.
Uraufführung 18. 9., 20.00
Share if you care.