Heimische Mobilfunker kooperieren im M-Commerce

10. September 2002, 14:23
posten

Außer Mobilkom - Gemeinsame Zahlungslösung entwickelt - Verrechnung über Netzbetreiber

Die heimischen Mobilfunker - mit Ausnahme der Telekom Austria-Tochter Mobilkom - haben sich für die Entwicklung einer neuen Technologie im normalen und im mobilen Internethandel zusammengeschlossen.

Über das Handy einkaufen und bezahlen

Gemeinsam haben T-Mobile (vormals max.mobil), One, tele.ring und Hutchison 3G Austria (Start 2. Quartal 2003) eine neue Technik entwickelt, mit der der Kunde via Internet (E-Commerce) oder über sein Mobiltelefon (M-Commerce) einkaufen und bezahlen kann. Um die Verrechnung kümmert sich der Netzbetreiber, so die Beteiligten am Dienstag in einer Presseinformation.

M-Commerce-Markt soll angekurbelt werden

Die neue Schnittstelle, genannt M-Commerce Interface Austria (MIA), steht ab sofort allen Betreibern von Online-Shops - "auch anderen Telefonie-Anbietern" - zur Verfügung. Die vier Netzbetreiber hoffen, dass "MIA den österreichischen M-Commerce Markt weiter ankurbeln" wird.(APA)

Share if you care.