Tauziehen um "Ronaldinha"

10. September 2002, 21:44
6 Postings

Sieben spanische Vereine sind an Ronaldos Ehefrau Milene Domingues interessiert und dazu bereit Rekordsummen zu bezahlen

Madrid - Nach den fast endlosen Diskussionen zwischen Inter Mailand und Real Madrid um Ronaldo reißen sich in Spanien die Fußballclubs nun um "Ronaldinha". Die Ehefrau des brasilianischen Weltklassestürmers, die mit bürgerlichem Namen Milene Domingues heißt, hat einen Tag nach ihrer Ankunft in Madrid die Welt des spanischen Frauenfußballs auf den Kopf gestellt.

Sieben Vereine interessiert

Mindestens sieben Vereine wollen die 22-jährige Blondine unter Vertrag nehmen. Sie bieten ihr ein Jahresgehalt von bis zu 300.000 Euro, obwohl kaum ein Spanier die Fußballerin jemals spielen sah. Diese Summe ist mehr als das Zehnfache dessen, was die bestbezahlte Spielerin in Spanien bisher verdient. "Ronaldinha hat unseren Frauenfußball revolutioniert, indem sie nur ihren Fuß auf spanischen Boden setzte", schrieb die Zeitung "El Pais" am Dienstag.

Weiblicher Zidane

Als 17-jährige stellte Domingues nach Angaben von "El Pais" Weltrekord auf, indem sie einen Ball mit Kopf und Füßen über neun Stunden in der Luft hielt (55.197 Ballberührungen). Ronaldo beschrieb einmal die fußballerischen Fähigkeiten seiner Frau so: "Sie spielt ein wenig wie Zinedine Zidane."

Atletico Madrid in Pole Position

Die Frauenteams versprechen sich von Ronaldinha nicht nur Tore, sondern vor allem einen Werbeeffekt. Renommierte Firmen erklärten sich bereit, als Sponsoren das Gehalt zu finanzieren. Die besten Chancen für eine Verpflichtung der Fußballerin scheint Atletico Madrid zu haben, der Rivale von Real. Dazu müsste sich im Verein allerdings die Chefin der Frauenabteilung, Lola Romero, noch gegen den eigenwilligen Clubpräsidenten Jesus Gil durchsetzen. Dieser war nicht begeistert von der Idee, "jemanden von Real" in den eigenen Reihen zu haben.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Milene Domingues...

  • Bild nicht mehr verfügbar

    ...spaziert schon mal mit dem Ball über den Laufsteg

Share if you care.