Saudiarabien weist Schuld für 11. September zurück

10. September 2002, 12:42
1 Posting

Sie seien die Ersten gewesen, "die den Terror bekämpft haben"

Riad - Das saudische Herrscherhaus hat ein Jahr nach den Terroranschlägen vom 11. September davor gewarnt, dem Königreich die Schuld an den Flugzeugattentaten aufzubürden. "Wir sind die Ersten, die den Terrorismus bekämpft haben, und diejenigen, die sich selbst Saudiaraber nennen, hatten ihrem eigenen Land den Krieg erklärt bevor sie andere Staaten (die USA) angriffen", sagte der Verteidigungsminister, Prinz Sultan Ibn Abdelaziz, in der Nacht zum Dienstag vor Journalisten in Riad. Von den insgesamt 19 Flugzeugattentätern des 11. Septembers stammten 15 aus Saudiarabien.

In Anspielung auf die seit den Terroranschlägen zunehmenden Vorwürfe amerikanischer Politiker, Saudiarabien unterstütze Terroristen, sagte er: "Das Königreich versteckt keine Kriminellen oder Terroristen, im Gegenteil, dies verbieten uns unsere Religion und unsere arabische Identität."

Kronprinz Abdullah Ibn Abdelaziz erhielt unterdessen einen Anruf von US-Präsident George W. Bush. Nach Angaben saudiarabischer Medien ging es bei dem Gespräch allerdings weniger um den 11. September und den Kampf gegen den Terrorismus, sondern um die festgefahrene Situation im Nahost-Friedensprozess.(APA/dpa)

Share if you care.