Mehr TV-Tipps für Dienstag

9. September 2002, 21:39
posten

Die unglaublichen Abenteuer des Herkules | Universum: Wildes Afrika | Das Inferno und seine Opfer | Report | Gero von Boehm begegnet . . . | El Medina - Die Stadt | Kreuz & quer: Gott und der 11. September | Der Mann, der die Katzen tanzen ließ


14.35

SANDALENFILM

Die unglaublichen Abenteuer des Herkules (Le Fatiche de Ercole, I 1957. Pietro Francisci) Ein Film mit Folgen, denn Franciscis Billigproduktion über die Abenteuer des griechischen Helden wurde zur kommerziell erfolgreichen (und unter Cineasten extrem geschätzten) Serie ausgeweitet: keine Statistenheere also oder monumentale Ausstattungsorgien, sondern Pappmaché, dem Licht und Farben antiken Glanz verliehen. In der Hauptrolle Steve Reeves, hinter der Kamera der spätere Horrorregisseur Mario Bava. Bis 16.05, BR3


19.20

MAGAZIN

Kulturzeit Das Kulturmagazin steht im Zeichen des 11. Septembers und widmet sich dem Status von Religionen nach den verheerenden Anschlägen. Es moderiert Ernst Grandits.
Bis 20.00, 3sat


20.15

DOKUMENTATION

Universum: Wildes Afrika Eine BBC-Dokumentation in sechs Teilen, die sich in der ersten Folge mit der überraschenden Tatsache auseinander setzt, dass man in Afrika auch frieren kann. Man muss nur hoch genug steigen, etwa auf die Gipfel des Atlasgebirges.
Bis 21.05, ORF 2


20.45

THEMENABEND

Das Inferno und seine Opfer Arte löst das Thema "11. September" mit einem Themenabend am Tag davor: Auf dem Programm stehen die britische Dokumentation "Warum stürzte das World Trade Center" ein, die sich mit dem Umstand auseinander setzt, dass die Zwillingstürme einer Flugzeugkollision hätten standhalten sollen. Danach widmet sich "Gesichter ohne Stimmen" vier Mexikanerinnen, die ihre Ehemänner bei dem Attentat verloren haben. "Ich lebte auf Ground Zero" erzählt schließlich in Form eines Videotagebuchs von einem Mädchen, das durch den Einsturz des WTC obdachlos wurde. Bis 23.00, arte


21.05

MAGAZIN

Report Aufgrund der jüngsten innenpolitischen Ereignisse drängt sich der "Report" um einen Tag vor: die Rücktritte der FP-Minister vom vergangenen Sonntag sowie die darauf folgenden Ereignisse in der Analyse.
Bis 22.00, ORF2
22.25

TALK

Gero von Boehm begegnet . . . Zu Gast in der Sendung ist der Schweizer Produzent Arthur Cohn, der bereits sechs Oscars (u. a. für "Sky above, Mud below", "Die Gärten der Finzi Contini") sein Eigen nennt.
Bis 23.15, 3sat


23.00

DRAMA

El Medina - Die Stadt (ÄGY/F 1999. Yousry Nasrallah) Beim Film des Ägypters Yousry Nasrallah fungierte Claire Denis ("Beau Travail") als Kodrehbuchatorin. Er erzählt, ganz unspekulativ und durchaus humorvoll, von sozialer Not und Solidarität unter (illegalen) Einwanderern. "El Medina" zeigt eine Welt, der die Utopie endgültig abhanden gekommen ist, doch er beklagt den Verlust nicht, er erforscht ihn. Paris ist hier nur ein anderer Moloch des Westens, in dem der Einwanderer Ali zu verschwinden droht. Bis 0.55, arte


23.05

DOKUMENTATION

Kreuz & quer: Gott und der 11. September Udo Steinbach, Direktor des Orientinstituts, Hamburg, der Philosoph Heiner Bielefeldt, der Orientalist Hans-Peter Raddatz und Carla Amina Baghajati, Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich, diskutieren unter Leitung von Heinz Nußbaumer über den Zusammenhang von Religionen und politischer Gewalt.
Bis 0.00, ORF2


23.45

WESTERN

Der Mann, der die Katzen tanzen ließ (US 1973. Richard C. Sarafian) Eine junge Frau (Sarah Miles) gerät bei einem Überfall in die Hände von Banditen - unter ihnen ein Mann mit Schnurr-
haaren: Burt Reynolds. Womit hinreichlich erklärt ist, dass sich dieser Spätwestern eher für amouröse denn aktionsreiche Konflikte interessiert.
Bis 1.30, NDR

Share if you care.