Japan: Massenproduktion von DVD-Recordern in den Startlöchern

9. September 2002, 18:58
posten

Baldiger Preiskampf absehbar

DVD-Freaks dürften bald aufatmen. Immer mehr japanische Anbieter für Unterhaltungselektronik planen den Einstieg in den äußerst lukrativen Markt für DVD-Recorder mit eigener Festplatte. Nach einem Bericht der Wirtschaftszeitung "Nihon Keizai Shimbun" will Marktführer Sony bis zum nächsten Frühjahr erste eigene Produkte fertiggestellt haben. Bisher hatte Sony lediglich Geräte des Herstellers Pioneer unter eigenem Label weiterverkauft. Andere OEM-Händler wie Mitsubishi Electric und Hitachi wollen nach dem Bericht ebenfalls eigene Fertigungskapazitäten aufbauen.

Ein gutes Geschäft

Trotz verschiedener Standards bei den DVD-Rohlingen verkaufen sich erste Serien offenbar sehr gut. Ein Panasonic-Sprecher geht davon aus, das der weltweite Markt sich bis zum Jahr 2005 auf ein Volumen von 15 Mio. Geräte verzehnfachen wird. Bis zum Ende des nächsten Jahres erwartet man die Marktreife von DVD-Recordern, die mit blauen Lasern höhere Kapazitäten erreichen, und damit auch Film-DVDs mit ihren acht bis neun GB Datenmenge 1:1 kopieren könnten. Hier tobt noch ein Kampf zwischen den inkompatiblen Standards von Toshiba und NEC, die einen 40 GB-DVD-Standard angekündigt haben. Die Technologie ist jedoch inkompatibel zu den bereits von den Konkurrenten Sony und Panasonic vorgestellten Blu-ray-DVD. Gibt es erst einen übergreifenden Standard am Markt ist mit raschem Preisverfall zu rechnen. (pte)

Share if you care.