USA haben Terroranschläge "verdient"

9. September 2002, 18:16
26 Postings

Dieser Ansicht ist einer Umfrage zufolge mehr als die Hälfte der russischen Bevölkerung

Moskau - Die USA haben die Terroranschläge vom 11. September nach Ansicht vieler Russen "verdient". Dies geht aus einer am Montag veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Vtsiom unter 1.600 Russen hervor. 52 Prozent der Befragten hätten mit "Ja" auf die Frage geantwortet, ob sie zustimmten, dass "die Amerikaner bekommen haben, was sie verdient haben, und nun wissen, wie sich die Menschen in Hiroshima, Nagasaki, im Irak und in Jugoslawien bei Bombenangriffen gefühlt haben".

22 Prozent der Befragten waren der Meinung, die USA hätten mit ihrer Militärkampagne in Afghanistan zeigen wollen, "wer die Welt regiert". Für 20 Prozent war das Motiv der US-Militäraktion "Rache", 15 Prozent erklärten, die Aktion habe der "Zerstörung von Terroristenlagern" gedient. Gleichzeitig erklärten aber auch 67 Prozent der Befragten, sie hätten eine "sehr gute" oder "gute" Meinung über die USA. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nun wissen sie, "wie sich Menschen bei Bombenangriffen fühlen"

Share if you care.