"Privatrennen" von der Obersteiermark bis Spielfeld

9. September 2002, 17:58
11 Postings

Niederländische Raser mit 280 km/h auf A 9 gestoppt

Graz - Ein Privatrennen lieferten sich Montag Vormittag mehrere niederländische Sportwagenfahrer auf der Pyrhnautobahn (A9). Wie der ORF Steiermark berichtete, war die Gruppe mit bis zu 280 km/h unterwegs und konnte teilweise erst in Spielfeld gestoppt werden.

Ab Trieben rasten die Niederländer mit über 250 km/h auf der Autobahn dahin. Im Gleinalmtunnel überholten sie sogar mehrere Fahrzeuge. Am Südportal des Tunnels war dann aber für den ersten Teil der Raser-Gruppe Endstation. Sie wurden von der Polizei abgestraft.

Kurze Zeit später rasten zwei Porschefahrer aus derselben Gruppe mit geschätzten 280 km/h einer Verkehrsstreife davon und konnten erst beim Grenzübergang in Spielfeld gestoppt werden. Ein Fahrer wurde dem Schnellrichter vorgeführt. Er erhielt eine Strafe von knapp 500 Euro und Fahrverbot in Österreich. Über das Strafausmaß für seine Kollegen war nichts Näheres bekannt. (APA)

Share if you care.