LKW verursachte Megastau auf A 1

9. September 2002, 16:01
posten

Defekter Vorderreifen war Grund für unfreiwillige Autobahn-"Blockade"

Melk - Ein spektakulärer Verkehrsunfall verursachte am Montag in den Morgenstunden einen acht Kilometer langen Stau auf der Westautobahn (A1) im Bezirk Melk. Ein mit 2,2 Tonnen Fleisch- und Wurstwaren beladener Lkw stieß gegen die Betonmittelleitwand und kam laut Auskunft der NÖ Sicherheitsdirektion schließlich zwischen Pannen- und erstem Fahrstreifen zu liegen.

Grund für unfreiwillige "Blockade" war ein defekter Vorderreifen an dem Lastfahrzeug. Der 26-jährige Lenker, der die Kontrolle über den Lkw verloren hatte, blieb bei dem Unfall unverletzt. Nach etwa zweieinhalb Stunden waren wieder sämtliche Fahrstreifen passierbar. (APA)

Share if you care.