Klestil: Keine Regierungsumbildung bis FP-Parteitag am 20. Oktober

9. September 2002, 14:38
3 Postings

Derzeitige Zusammensetzung der Regierung "ein vorübergehender Zustand"

Wien - Bundespräsident Thomas Klestil erklärte nach seinem Gespräch mit Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (V), dass es - trotz der Rücktritte im FPÖ-Regierungsteam - vorerst keine Regierungsumbildung geben werde. Der Kanzler und Vizekanzlerin Susanne Riess-Passer (F) hätten ihm, Klestil, vorgeschlagen, "dass vorerst die Zusammensetzung der Bundesregierung die gleiche bleibt; beim Parteitag der FPÖ werde sich die personelle Zusammensetzung der freiheitlichen Regierungsmannschaft entscheiden", heißt es in einer Aussendung der Präsidentschaftskanzlei Montag nachmittag..

Der Bundeskanzler werde morgen, Dienstag, den ÖVP-Vorstand über seine Gespräche informieren. Bundespräsident Klestil wiederholte seine Auffassung, "dass die derzeitige Zusammensetzung der Bundesregierung ein vorübergehender Zustand ist" und ein - in schwieriger Zeit notwendigerweise - voll handlungsfähiges Kabinett nicht ersetzen könne. Bundespräsident und Bundeskanzler vereinbarten weitere laufende Kontakte. (APA)

Share if you care.