Haupt und Böhmdorfer wollen weiter arbeiten

9. September 2002, 12:55
19 Postings

Beide stellen aber Vertrauensfrage am Parteitag

Wien - Sowohl Sozialminister Herbert Haupt als auch Justizminister Dieter Böhmdorfer wollen auch nach dem Rücktritt der Vizekanzlerin und des Finanzministers weiter arbeiten. Beide kündigten im Radio-"Mittagsjournal" aber an, am Parteitag die Vertrauensfrage zu stellen.

Sowohl Haupt als auch Böhmdorfer wollen so lange weitermachen, so lange sie dass nötige Vertrauen haben. Haupt sagte, er werde im Amt bleiben, solange er die Möglichkeit sehe, freiheitliche Politik zu machen. Die "Staatsverpflichtung" sei ihm "hoch und heilig". Böhmdorfer sagte, er wolle zeigen, "dass wir regierungsfähig und arbeitsfähig sind". (APA)

Share if you care.