France Telecom-Aktien auf Talfahrt

9. September 2002, 12:26
posten

Spekulationen um Konzernchef belasten Titel

Paris - Der Aktienkurs der France Telecom ist am Montag an der Pariser Börse zeitweise um mehr als sechs Prozent gefallen. Händler führten die Verluste auf Spekulationen um die Zukunft von Konzernchef Michel Bon zurück. Zudem habe die herabgestufte Bewertung für die Aktien der Mobilfunktochter Orange die Titel belastet. Die France-Telecom-Aktien fielen um fast 6,5 Prozent auf 10,45 Euro, nachdem sie in den vergangenen Handelstagen bereits 33 Prozent verloren hatten. Die Verluste zogen auch das französischen Börsenbarometer CAC-40 mit nach unten. Gegen 12.00 Uhr lag der Index 1,4 Prozent im Minus.

Bon vor Rücktritt

Am Wochenende waren erneut Spekulationen um eine möglichen Ablösung von Konzernchef Bon aufgekommen. Die Tageszeitung "Le Monde" hatte schon am Freitag berichtet, Präsident Jacques Chirac und Ministerpräsident Jean-Pierre Raffarin wollten Bons Rücktritt. Andere Zeitungen hatten gemeldet, es gebe aber keinen geeigneten Nachfolger.

Zudem war in der vergangenen Woche unter Berufung auf Kreise berichtet worden, der Konzern werde für das erste Halbjahr einen Rekordverlust von zehn bis 15 Mrd. Euro ausweisen. Auslöser seien milliardenschwere Rückstellungen für die Beteiligung der France Telecom an dem angeschlagenen deutschen Mobilfunkanbieter MobilCom, an dem der französische Konzern 28,5 Prozent hält. Am Donnerstag berät der Verwaltungsrat von France Telecom die Lage. (APA/Reuters)

Share if you care.