Zeitung: Israel stellt den USA Militärstützpunkte zur Verfügung

9. September 2002, 10:35
posten

Maariv zitiert US-Beamten: Erste Rüstungslieferungen sollen bereits in den nächsten Tagen eintreffen

Jerusalem/Canberra - Israel hat den USA zur Vorbereitung einer möglichen Militäraktion gegen den Irak einem Pressebericht zufolge die Nutzung seiner Armeestützpunkte erlaubt. Die Vereinigten Staaten wollten dort große Mengen an Rüstungsmaterial wie Waffen und Munition einlagern, zitierte die israelische Tageszeitung "Maariv" (Sonntagsausgabe) einen US-Beamten, der anonym bleiben wollte. Erste Lieferungen sollen bereits in den nächsten Tagen eintreffen. Israel gilt neben Großbritannien als Hauptverbündeter der US-Regierung im Falle eines militärischen Vorgehens gegen Bagdad.

Der australische Ministerpräsident John Howard hat unterdessen die Vereinten Nationen am Montag aufgefordert, sich in der Irak-Krise stärker zu engagieren. Es gebe den Australien vorliegenden Geheimdienstinformationen zufolge keinen Zweifel daran, dass der Irak über biologische und chemische Waffen verfüge und auch sein Atomprogramm weiter verfolge. Nähere Einzelheiten nannte Howard nicht, der das Thema nach eigenen Angaben am Samstag telefonisch mit US-Präsident George W. Bush erörterte. Eine Entscheidung darüber, ob sich seine Regierung an einem möglichen Angriff gegen den Irak beteiligen würde, sei noch nicht gefallen, sagte Howard.(APA/AP)

Share if you care.