Al Jazeera: Bin Laden war direkt an Anschlagsplanung beteiligt

9. September 2002, 08:41
5 Postings

Arabischer Nachrichtensender hat jedoch keine Hinweise darauf, ob Terrorchef noch lebt

Dubai - Der Moslemextremist Osama bin Laden war einem Reporter des arabischen Nachrichtensenders Al Jazeera zufolge direkt an der Planung der Anschläge vom 11. September beteiligt. Interviews, die er mit zwei führenden Mitgliedern der Organisation Bin Ladens, El Kaida, geführt habe, bewiesen Bin Ladens "wesentliche Rolle bei der Planung der Anschläge", sagte der Journalist Josri Fuda am Sonntagabend der Nachrichtenagentur Reuters. Hinweise darauf, ob Bin Laden noch am Leben oder tot sei, habe es in dem Interview mit Khaled el Sheikh Mohammed und Ramzi bin el Shaiba, der in Deutschland auch unter dem Namen Ramsi Binalschibh bekannt ist, nicht gegeben.

Binalschibh hatte gemeinsam mit Mohammed Atta, dem mutmaßlichen Anführer der Luftpiraten vom 11. September, in einer Wohnung in Hamburg gewohnt. Die deutsche Bundesanwaltschaft hatte gegen Binalschibh Haftbefehl wegen vermuteter Verbindungen zu El Kaida erwirkt. Er befindet sich auf der Flucht.

Fuda sagte weiter, Binalschibh habe sich in dem Interview zur Koordinierung der Anschläge vom 11. September bekannt. Die Interviews seien im Juni in oder nahe der pakistanischen Hafenstadt Karachi geführt worden. Sie sollen im Rahmen einer Dokumentarsendung am Donnerstag ausgestrahlt werden.

Am 11. September hatten 19 mutmaßliche Moslemextremisten vier Passagiermaschinen entführt. Zwei lenkten sie in die Zwillingstürme des World Trade Centers in New York und brachten sie zum Einsturz. Eine Maschine stürzte in das US-Verteidigungsministerium bei Washington, eine auf unbewohntes Gebiet im US-Staat Pennsylvania. Insgesamt wurden bei den Attentaten etwa 3.000 Menschen getötet. Die USA machen Bin Laden und El Kaida für die Anschläge verantwortlich.(APA/Reuters)

Share if you care.