Chirac warnt vor Irak-Angriff ohne UNO-Mandat

9. September 2002, 10:29
posten

Frankreich bereitet Zwei-Stufen-Plan zur Irak-Krise vor

Washington - Frankreich will in Kürze einen Zwei-Stufen-Plan zur Irak-Krise vorstellen, der zu einer UNO-Resolution für eine Militäraktion gegen Bagdad führen könnte. Der französische Präsident Jaques Chirac sagte der "New York Times" (Montagsausgabe), dem Irak sollte mit einer ersten UNO-Resolution eine dreiwöchige Frist zur Rückkehr der UNO-Waffeninspekteure gesetzt werden. Falls Machthaber Saddam Hussein die Arbeit der Rüstungsexperten nicht ohne "Einschränkungen und Vorbedingungen" gestatte, sollte dem Stufenplan zufolge eine zweite UNO-Resolution über eine mögliche militärische Intervention verabschiedet werden.

Präsident Chirac warnt vor weltweitem Chaos bei US-Alleingang

Chirac bekräftigte gegenüber der Zeitung seinen Wunsch nach einem Machtwechsel in Bagdad, fügte aber hinzu, dass ein gewaltsamer Sturz von Saddam Hussein ohne Rückhalt durch eine entsprechende UNO-Resolution weltweites Chaos auslösen würde. Chirac wollte sich nicht darauf festlegen, ob französische Truppen an einer UNO-gedeckten Intervention in Irak teilnehmen würden. Nichts sei unmöglich, wenn die internationale Gemeinschaft auf Grundlage unbestreitbarer Beweise für die Existenz von Massenvernichtungswaffen im Irak entscheide, sagte der französische Staatschef. Er betonte, dass Paris in der Irak-Frage wenn notwendig auch einen von Washington abweichenden Kurs einschlagen würde. Sein Land betrachte "sich als eines der Freunde Amerikas, nicht notwendigerweise als eines seiner Speichellecker."(APA)

Share if you care.