Gaza: Gefechte bei Razzia der israelischen Armee

9. September 2002, 06:54
posten

Zwei Palästinenser getötet

Gaza - In der Nähe von Rafah im südlichen Gazastreifen sind zwei Palästinenser von einer Panzergranate getötet worden. Nach palästinensischen Augenzeugenberichten und nach Angaben von palästinensischen Sicherheitsbeamten wurde das Auto der beiden am Sonntagabend von der Granate getroffen. Zugleich stießen israelische Panzer und Jeeps in die von Palästinensern kontrollierten Gebiete im zentralen Gazastreifen vor. Zwischen bewaffneten Palästinensern und israelischen Soldaten kam es zu Gefechten.

Aus Protest gegen ein von Israel verhängtes Reiseverbot gegen zwölf palästinensische Abgeordnete aus dem Gazastreifen wollen auch ihre Kollegen an der Sitzung des Palästinenserparlaments am Montag nicht teilnehmen. Der stellvertretende Parlamentspräsident Ibrahim Abu Najr erklärte, alle 34 Abgeordnete aus dem Gazastreifen wollten per Videokonferenz an der Sitzung teilnehmen. Dies sei ein Akt der Solidarität mit den zwölf Abgeordneten, denen Israel die Ausreise untersagt habe. Das Parlament tagt am Montag in Ramallah im Westjordanland.

Dabei will Palästinenserpräsident Yasser Arafat das Programm der von ihm umgebildeten Regierung vorstellen. Wie Kabinettsminister Saeb Erekat weiter mitteilte, stehen auch "das palästinensische Wahlgesetz und Reformprogramme auf der Agenda." Arafats Sprecher Nabil Abu Rdeineh erklärte, der Präsident arbeite noch an seiner Rede. Er bestätigte, dass die USA und EU-Vertreter auf einen klaren Aufruf Arafats zu einem Waffenstillstand mit Israel drängen. (APA/Reuters/dpa)

Share if you care.