Windholz bedauert Rücktritte

8. September 2002, 21:33
8 Postings

"Gehe davon aus, dass die Koalition fortgesetzt wird"

Wien - Ernest Windholz, Landesobmann der NÖ Freiheitlichen, bezeichnete es als "sehr, sehr bedauerlich", dass es zu den Rücktritten komme. Susanne Riess-Passer, Karl-Heinz Grasser und Peter Westenthaler seien profilierte Mitglieder der FPÖ-Regierungsmannschaft gewesen. Über Nachfolger sei bei dem Treffen am Sonntagnachmittag nicht gesprochen worden.

"Ich gehe davon aus, dass die Koalition fortgesetzt wird", sagte Windholz weiter. Die FPÖ werde "entsprechende Nachbesetzungen" vornehmen. Es sollen "die besten zur Verfügung stehenden Leute" entsandt werden. Auf die Frage, ob es auch Kandidaten aus Niederösterreich gebe, meinte der Landesobmann: "Es geht nicht um das Bundesland, aus dem die Nachfolger kommen werden".

Einen Sonderparteitag werde es nicht geben, so Windholz. "Ich gehe davon aus, dass die Unterschriften zurückgezogen werden." Warum dies der Fall sei? "Weil es einen (außerordentlichen) Parteitag geben wird, bei dem die (zur Diskussion anstehenden, Anm.) Themen behandelt werden." Die Positionen von Riess-Passer, Grasser und Westenthaler würden bis zum Parteitag nach zu besetzen sein. (APA)

Share if you care.