Der Mann, der das Fernsehen erfunden hat

7. September 2002, 12:20
7 Postings

TV so wie wir es kennen feiert seinen 75. Geburtstag - Den Grundstein legte ein 14-jähriger Bauernbub

Am 7. September 1927 wurde Fernsehen, so wie wir es kennen, erfunden. Das Datum ist Vielen genauso unbekannte, wie der Mann der die zeilenweise Übertragungstechnik erfunden hat: Philo T. Farnsworth. Doch dies soll sich nun ändern. Die Webseite www.philo75.com widmet sich dem Erfinder des Fernsehens und gewährt Einblicke in die Zeit als die Bilder laufen lernten.

Ein 14-jähriger Bauernbub

Philo T. Farnsworth kam die Idee der zeilenweisen Abtastung bereits im Jahr 1921 während der 14-Jährige das Feld seines elterlichen Bauernhofs pflügte. In diesem Sommer auf einem Feld in der Nähe von Rigby, Idaho kam Farnsworth die Inspiration für eine Technologie, die noch eute in jedem Fernseher steckt. Durch Artikel in Elektronik-Magazinen auf den Geschmack gebracht, grübelte Farnsworth wie man "Bilder durch Luft schicken" konnte wie die Übertrtagungstechnik aussehen müsste um dies mit der notwendigen Geschwindigkeit zu erreichen.

Fernsehen ist wie ein Kartoffelfeld

Eines Tages als Farnsworth das Kartoffelfeld pflügte und von seinen Überlegungen gefesselt war, wurde die Idee geboren. Da er so in Gedanken versunken war, fiel es Farnsworth erst am Ende seiner Arbeit auf, dass er unbeabsichtigt in parallelen Linien das Feld gepflügt hatte. Genauso wie er das Feld in parallelen Linie gepflügt hatte, könnte auch ein Bild elektronisch gescannt werden - eine Linie nach der anderen.

Der Durchbruch

Nach mehr als sechs Jahren Überlegungen und Entwicklungen gelang es Philo T. Farnsworth am 7. September 1927 mit einer von ihm erbauten und erdachten Kamera mit dem Kathodenstrahlprinzip ein Bild einer Dollarmünze zu übertragen. 1930 lies Farnsworth seine Idee patentieren und noch heute funktioniert das moderne Fernsehen nach seinem Prinzip, wenn auch schon in Farbe und wesentlich differenzierter.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.