Weltsicherheitsrat verurteilt Anschläge

6. September 2002, 21:17
posten

Keine Entscheidung über Ausweitung des ISAF-Mandats

New York - Der Weltsicherheitsrat in New York hat am Freitag den vereitelten Anschlag auf den afghanischen Präsidenten Hamid Karsai und den schweren Bombenanschlag in Kabul mit 26 Toten auf das schärfste verurteilt. Der bulgarische UNO-Botschafter und Ratspräsident Stefan Tafrow erklärte, bei der Sitzung sei auch die allgemeine Sicherheitslage in dem Land zur Sprache gekommen. Eine Entscheidung, die Rolle der in Kabul stationierten internationalen Schutztruppe (ISAF) auszuweiten, sei aber nicht getroffen worden.

Karsai war bei dem Attentatsversuch in Kandahar am Donnerstag unverletzt geblieben, der Gouverneur von Kandahar, Gul Agha Shersai, wurde von einer Kugel gestreift. (APA/AP)

Share if you care.