München 1972: Späte Entschädigung

6. September 2002, 16:16
3 Postings

Deutschland sichert den Hinterbliebenen des verheerenden Olympia-Anschlags drei Millionen Euro zu

Fürstenfeldbruck - 30 Jahre nach dem Olympia-Attentat von München hat Deutschland nach Worten des deutschen Innenministers Otto Schily (SPD) drei Millionen Euro an die Angehörigen der israelischen Opfer gezahlt. "Wir haben das Geld ausgezahlt", sagte Schily am Freitag am Rande der Gedenkfeier für die Opfer des Attentats am Fliegerhorst Fürstenfeldbruck. Der Bund, das Land und die Stadt München hätten den Betrag in einer gemeinsamen Aktion zur Verfügung gestellt. Dies sei kein Schuldeingeständnis, sondern eine humanitäre Geste.

Mitglieder der Palästinensergruppe "Schwarzer September" hatten am 5. September 1972 bei den Olympischen Spielen das Quartier der israelischen Mannschaft überfallen. Sie erschossen zwei Sportler und nahmen neun weitere Israelis als Geiseln. Bei einer missglückten Befreiungsaktion in Fürstenfeldbruck starben alle übrigen Geiseln, fünf Palästinenser und ein Polizist.

Die Hinterbliebenen der israelischen Sportler hatten vergeblich durch alle Instanzen in Deutschland geklagt, um eine Entschädigung in Millionenhöhe zu bekommen. Das Oberlandesgericht München wies Anfang 2000 die Klagen endgültig ab, weil die Ansprüche verjährt seien und die Angehörigen nach dem Attentat aus Deutschland bereits eine Million Mark bekommen hätten. Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) hatte bei seinem Israel-Besuch im April 2001 in Absprache mit der Bundesregierung sechs Millionen Mark (drei Millionen Euro) angeboten, was die Angehörigen zunächst als zu wenig abgelehnt und stattdessen einen zweistelligen Millionenbetrag gefordert hatten.

Schily wies zugleich die Vorwürfe aus Israel zurück, die deutsche Polizei habe den Tod der Sportler durch ihren gescheiterten Rettungsversuch mitverursacht. "Alle Vorwürfe an die deutsche Seite sind völlig unbegründet", sagte der Minister. Terroranschläge wie 1972 seien kaum zu verhindern. Auch Israel schaffe es nicht, alle Anschläge und Geiselnahmen zu unterbinden. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die elf israelischen Opfer des Terror-Anschlags von München.

Share if you care.