OECD: Standardisierte Arbeitslosenrate bei sieben Prozent

6. September 2002, 14:52
posten

Frühindikator ist im Juli gefallen

Paris - Die von der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) berechnete standardisierte Arbeitslosenrate hat sich im Juli gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozentpunkt auf 7,0 Prozent erhöht. Wie die OECD am Freitag berichtete, ergab sich auf Jahressicht eine Zunahme um 0,7 Prozentpunkt. Im Euroraum verharrte die Rate bei 8,3 Prozent, lag damit aber um 0,3 Prozentpunkt höher als vor Jahresfrist. Für die USA wurde die Rate mit 5,9 Prozent und damit unverändert gegenüber dem Vormonat angegeben. Gegenüber Juli 2001 ergab sich allerdings ein Anstieg um 1,3 Prozentpunkte.

Auch in Japan stagnierte die standardisierte Arbeitslosenrate im Monatsvergleich, und zwar bei 5,4 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr ergab sich eine Zunahme um 0,4 Prozentpunkt. In den zwölf Monaten per Juli 2002 stieg die standardisierte Arbeitslosenrate in Frankreich auf 8,9 (8,5) Prozent, in Deutschland auf 8,3 (7,7) und in Kanada auf 7,6 (7,1) Prozent. In Großbritannien erhöhte sich die Rate in den zwölf Monaten per Mai auf 5,1 (5,0) Prozent. In Italien war sie in den zwölf Monaten per April auf 9,0 (9,5) Prozent rückläufig.

Frühindikator ist im Juli gefallen

Der von der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) berechnete Frühindikator ist im Juli erneut und damit den zweiten Monat in Folge gesunken. Wie die OECD am Freitag berichtet, fiel der Index um 0,3 Punkt auf 116,1. Zudem verschlechterte sich die Sechsmonatsrate auf plus 3,5 Prozent nach plus 4,4 Prozent im Juni.

Der Frühindikator für die USA verringerte sich den weiteren Angaben zufolge um 0,7 Punkt auf 118,9. Im Juni war er gegen den Trend noch um 0,3 Punkt gestiegen. Für Deutschland wurde ein Minus um 0,1 Punkt auf 115,2 verzeichnet, für die Eurozone verschlechterte sich der Indikator um 0,5 Punkt auf 113,2. Entgegen dem Trend im Juli stieg der Frühindikator für Japan deutlich um 0,7 Punkt auf 108,4 und für Großbritannien minimal um 0,1 auf 114,8. (APA)

Share if you care.