"The Nights and Days of Tribades"

6. September 2002, 09:06
posten

Die lesbische Kulturwoche in Helsinki

Vom 10. bis zum 15. September 2002 findet in Helsinki die lesbische Kulturwoche The Nights and Days of Tribades statt. Auf dem Programm stehen so unterschiedliche Veranstaltungen wie Tanzperformances, Drag King Shows, Workshops in denen frau ihr feminines Ich ergründen kann, Theater, Film, ein Literatursalon und Workshops für lesbische Kochkunst! Ein Teil der Veranstaltungen findet auf Englisch statt, für weitere stehen Dolmetscherinnen zur Verfügung. Sie sind also durchaus auch für Frauen interessant, deren Finnischkenntnisse sich, wie bei mir, auf kiitos (danke) beschränken.

Vivra Hepolampi, die Vorsitzende des Lesbischen Kulturklubs Rininväli und Hauptorganisatorin der Kulturwoche zum Namen: The Nights and Days of Tribades soll darauf hinweisen, dass nicht nur Lesben, sondern auch bisexuelle Frauen und Transgenderfrauen als Akteurinnen und Besucherinnen willkommen sind. Performances, an denen einzelne Heterofrauen mitwirken, sind ebenfalls zugelassen. Tribades soll auch die Queerness des Unternehmens und seine Genderbending-Aspekte andeuten.

The Nights and Days of Tribades, finden bereits zum dritten Mal statt, zum ersten Mal wurden sie im Jahr 2000 veranstaltet, als Helsinki zu einer von neun europäischen Kulturstädten auserwählt worden war.

Die Finanzierung der lesbischen Kulturwoche erfolgt durch Beiträge von les-bi-schwulen und feministischen Gruppen. Das Budget ist daher sehr bescheiden, aber die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen sind voller Enthusiasmus und haben tolle Ideen, auch für die nächsten Jahre. Übrigens wären nicht nur Besucherinnen sondern auch Künstlerinnen aus Österreich gerne gesehen. Vivra selbst erinnert sich mit Begeisterung an ein internationales Workshop in der Rosalila Villa, bei dem sie so viel Spaß hatte, dass sie kaum zum Sightseeing kam.

Share if you care.