Jenin: Isaelische Armee tötet zwei Mitglieder der Al-Aksa-Brigaden

6. September 2002, 14:47
posten

Wachsende Spannungen Stunden vor jüdischem Neujahr

Jenin - Zwei Palästinenser sind am Freitagmorgen bei Kämpfen mit der Armee in Jenin im Norden des Westjordanlands erschossen worden. Nach palästinensischen Angaben handelt es sich bei den beiden Toten um einen 30-jährigen Sicherheitsvertreter sowie um ein 25-jähriges Mitglied der Al-Aksa-Brigaden, einer der Fatah nahestehenden radikalen Bewegung, die für zahlreiche Anschläge verantwortlich gemacht wird. Zu den Zusammenstößen sei es beim Einmarsch israelischer Soldaten in Jenin gekommen.

Stunden vor dem jüdischen Neujahr in der Nacht zum Samstag weicht die seit einem Monat anhaltende relative Ruhe in den Palästinensergebieten zunehmend neuen Spannungen. Am Donnerstagabend griffen israelische Kampfhubschrauber nach Militärangaben eine Waffenfabrik und einen Polizeiposten im Süden des Gazastreifens an. Zuvor waren zwei Soldaten bei palästinensischen Angriffen getötet worden. (APA)

Share if you care.