Frankreichs Wehretat soll um eine Milliarde Euro erhöht werden

5. September 2002, 20:24
1 Posting

Chirac: Europäischer Einfluss in der Welt von US-Hegemonie bedroht

Paris - Frankreich plant nach Angaben aus Regierungskreisen eine Erhöhung seiner jährlichen Verteidigungsausgaben um eine Milliarde Euro. "Insgesamt soll der Verteidigungshaushalt 2,3 Prozent des Bruttoinlandsproduktes erreichen, im Gegensatz zu den jetzigen 1,8 Prozent", verlautete am Donnerstag aus den Kreisen in Paris.

Damit halte die Regierung ein Wahlversprechen von Präsident Jacques Chirac ein. Dieser hatte eine Zunahme der Militärausgaben der EU-Staaten verlangt, da sonst der Einfluss Europas in der Welt wegen der militärischen Übermacht der USA bedroht sein könne.

Kernstück werde der Bau eines zweiten Flugzeugträgers sein, hieß es weiter aus den Kreisen. Frankreichs zurzeit einziger Flugzeugträger, die "Charles de Gaulle", musste drei Monate lang repariert werden, bevor sie im Afghanistan-Krieg eingesetzt werden konnte. Unklar sei, wer den zweiten Träger bauen sollte, hieß es: Die staatlichen Werfte, französische Firmen alleine oder französischen Firmen in Zusammenarbeit mit britischen Schiffsbauern. Die französische Gruppe Thales, die wesentlich am Bau der "De Gaulle" beteiligt war, bewirbt sich zurzeit um einen Auftrag im Wert von mehr als vier Milliarden Dollar (etwa vier Milliarden Euro) für den Bau von zwei britischen Flugzeugträgern. (APA/Reuters)

Share if you care.