Annan verurteilt Terroranschläge

5. September 2002, 19:06
posten

Keine UNO-Mitarbeiter verletzt

New York - UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat den Terroranschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul, dem mindestens 30 Menschen zum Opfer fielen, scharf verurteilt. Dieser Anschlag sowie das missglückte Attentat auf Präsident Hamid Karsai in der Ortschaft Kandahar seien "sinnlose Gewaltakte".

Die Täter müssten verfolgt und bestraft werden, forderte Annan in einer in New York veröffentlichten Erklärung. Dabei müssten die afghanischen Sicherheitsbehörde alle Hilfe erhalten. Derartige Anschläge stärkten die Entschlossenheit der internationalen Gemeinschaft, den Terrorismus zu bekämpfen. Nach Angaben von Annans Sprecher Fred Eckhard wurden bei der Explosion einer Autobombe in Kabul keine UNO-Mitarbeiter verletzt. Die UNO-Einrichtungen seien weiterhin arbeitsfähig. (APA/dpa)

Share if you care.