"Ohne Geld läuft bei uns nichts"

6. September 2002, 15:34
posten

Grüne sammeln für Joschka: Zehn Euro für mehr Fischer-Spots im Fernsehen

Die deutschen Grünen haben in der Schlussphase des Wahlkampfes eine besondere Spendenaktion initiiert: "Zehn Euro, damit Joschka (im Fernsehen) läuft". Das teilte Rudi Hoogvliet, der Wahlkampfmanager der Grünen, am Donnerstag in Berlin mit. Durch einen Anruf beim Grünen-Spendentelefon kann jeder dazu beitragen, dass die Fischer-Spots öfter im Fernsehen zu sehen sind.

Joschkas Wahlwerbespots im Internet seien der "absolute Renner", meint Hoogvliet. Begeisterte Reaktionen seien in der Wahlkampfzentrale eingegangen. Die Spots wurden von dem in Deutschland bekannten Regisseur Hans-Christian Schmid ("Nach fünf im Urwald") produziert.

"Ohne Geld läuft bei uns nichts - nicht einmal Joschka Fischer - zumindest nicht im Fernsehen", verkündete Hoogvliet. Die Partei brauche für jede weitere Schaltung eines Spots 10.000 Euro. Das sei zu viel für den schmalen grünen Etat, sagte der Wahlkampf-Manager. Bei jedem Anruf des Grünen-Spendentelefons würden automatisch und einmalig zehn Euro von der Telefonrechnung abgebucht. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.