Ungarns Rechte gründet neue Wochenzeitung

5. September 2002, 16:59
posten

"Nemzetör" - Sprachrohr der "Bürgerkreise"

"Nemzetör" (übersetzt: "Volkswächter") heißt eine neue ungarische Wochenzeitung, deren erste Nummer nun mit einer Auflage von 40.000 Exemplaren erschien. Die Zeitung präsentiert sich als "Blatt der nationalen Einheit", als "Unabhängiges Forum der Freidenkenden".

Chefredakteur Attila Dobos spricht von "Nemzetör" als einer "Zeitung der politisierenden Bürger". Dobos will "Nemzetör" den "Bürgerkreisen" öffnen, die einen Platz für Debatte und Gedankenaustausch bräuchten. Die "Bürgerkreise" waren nach der Niederlage der Rechten bei den Parlamentswahlen durch den abgewählten Premier Viktor Orban als Sammelbewegung der Rechten ins Leben gerufen worden. (APA)

Share if you care.