Jean-Francois Jenewein gestorben

5. September 2002, 19:53
posten

Prominenter Personalberater und "Pionier der EU-Beratung" erlag den Folgen eines schweren Autounfalls

Wien - Der prominente österreichische Personalberater Jean-Francois Jenewein ist 57-jährig an den Folgen eines Unfalls gestorben. Dies teilte das von ihm gegründete Unternehmen am Donnerstagnachmittag mit. Jenewein war vor Wochen unverschuldet Opfer eines schweren Autounfalls bei Scheibbs/Niederösterreich geworden, seinen Verletzungen ist er in der Nacht auf Donnerstag erlegen.

"Pionier der EU-Beratung"

Der Gründer der Personalberatungsfirma Jenewein wird in der Todesnachricht als einer der Doyens der österreichischen Personalberater bezeichnet, und als "Pionier der EU-Beratung". Jean Francois Jenewein war Inhaber der vor wenigen Monaten auf "Jenewein & Partners" umgewandelten Gesellschaft. Der langjährige Geschäftsführer Mag. Günther Tengel (46), seit 22 Jahren dabei, wird das Unternehmen wie bisher weiterführen, als Partner werde Mag. Andreas Landgrebe Mitverantwortung tragen, hieß es weiter, durch die Hereinnahme von weiteren Partnern, die seit Monaten geplant gewesen sei, werde die Gesellschaft auf eine breitere Basis gestellt.

Gemeinsam mit seiner Gattin Rita hatte Jean-Francois Jenewein als einer der ersten 1989 begonnen, eigene Geschäftsstellen in Zentral- und Osteuropa zu etablieren. Durch den Einstieg im Jahr 2000 in die weltweit führende Executive Search-Gruppe Amrop-Hever sei die internationale Beratungskompetenz ausgebaut worden. (APA)

  • Jean Francois Jenewein 1945 - 2002
    foto: derstandard/cremer

    Jean Francois Jenewein 1945 - 2002

Share if you care.