Karsai-Anschlag: Zahlreiche Festnahmen

7. September 2002, 09:50
30 Postings

Ranghoher Vertreter der Sicherheitskräfte und 17 weitere Personen inhaftiert

Kandahar - Im Zusammenhang mit dem Anschlag auf den afghanischen Präsidenten Hamid Karsai sind offiziellen Angaben zufolge ein ranghoher Vertreter der Sicherheitskräfte sowie 17 weitere Personen festgenommen worden. Die Verdächtigen seien bereits am Vortag im südafghanischen Kandahar, dem Schauplatz des Anschlags, aufgegriffen worden und würden nun verhört, teilte ein Sprecher des Provinzgouverneurs Gul Agha Schersai am Samstag mit. Karsai war am Donnerstag nur knapp einem Anschlag entgangen, bei dem nach offiziellen Angaben drei Menschen getötet wurden.

Unter den Toten waren demnach auch der Angreifer, die das Feuer auf den Wagen Karsais eröffnet hatten. Schersai erlitt bei dem Feuerüberfall einen Streifschuss. Die Polizei hatte die Organisation El Kaida des Moslem-Extremisten Osama bin Laden für den Anschlag verantwortlich gemacht.

Einzelheiten zu den Festgenommenen wurden zunächst nicht bekannt. Der stellvertretende Polizei-Chef von Kandahar hatte bereits am Freitag einen der mutmaßlichen Angreifer identifiziert. Bei ihm handele es sich um einen Soldaten aus dem Gebiet Kadschaki in der Nachbarprovinz Helmand, die genau wie Kandahar eine frühere Taliban-Hochburg ist.

Die Taliban hatten Bin Laden und seiner Organisation Unterschlupf gewährt und eine Auslieferung Bin Ladens an die USA abgelehnt. Die USA machen Bin Laden für die Anschläge vom 11. September verantwortlich. Die Taliban verloren im Dezember ihre Macht nach einer Militäroffensive der USA mit verbündeten afghanischen Volksgruppen. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nach den Anschlägen wurde das Thema Sicherheit erstrangig

Share if you care.