Absolutes Computer-Spieleverbot in Griechenland

11. September 2002, 13:19
15 Postings

Keine Ausnahme für Privatanwender - Server bereits abgedreht - Automaten-Betrügereien soll Einhalt geboten werden

Die griechische Regierung hat einen drastischen Beschluss in Punkto Computer- und Automaten-Spiele gefällt. Ab sofort gilt ein absolutes Spielverbot in Griechenland. Das Gesetz macht dabei - entgegen ersten Berichten - keinerlei Unterschied zwischen Privatanwendern und öffentlichen Spielhallen oder Internetcafes.

Haft für die Installation von Spiele-Software

Auch die Installation von Spiele-Software am privaten Rechner ist ausdrücklich untersagt worden. Es gibt keinerlei Ausnahmen für Netzwerk- oder Internet- sowie Handy-Spiele. Bislang liegen keinerlei Reaktionen der Industrie vor. Allerdings haben bereits einige Clanseiten eine Petition ins Leben gerufen, die die Regierung zu einem Einlenken bewegen soll. Am Wochenende wurden sämtliche in Griechenland gehosteten Clan-Server abgedreht.

Drastische Strafen

Der Gesetzestext lässt keine Zweifel daran welche Spiele und Geräte ab sofort verboten sind. Eine englische Übersetzung finden Sie hier. Sollte die Verordnung nicht beachtet werden, so drohen drakonische Strafen. Für den Erstfall drohen drei Monate Haft sowie Geldstrafen in der Höhe von 5.000 Euro. Im Wiederholungsfall erhöht sich der Strafrahmen auf ein Jahr und bis zu 75.000 Euro.

Betrügereien sollte ein Riegel vorgeschoben werden

Der Grund für diese Verordnung sind die zu einem unkontrollierbaren Problem angewachsenen Betrügereien mit Automaten-Spielen in einigen Teilen des Landes. In den letzten Jahren häuften sich die Fälle in denen organisierte Banden mit manipulierten Glücksspielautomaten und umgebauten Arcade-Konsolen enorme Schäden anrichteten.(red)

Share if you care.