Auf den Kraken gekommen

8. September 2002, 09:30
posten

Gerade erst waren in Thailand zischende Riesen-Kakerlaken verboten worden - schon hat man ein neues (und hochgiftiges) Mode-Haustier

Bangkok - Thailands Liebhaber exotischer Tiere haben nach dem Verbot von zischenden Madagaskar-Schaben einen neuen Star erkoren: Den hochgiftigen Blauring-Kraken. "Das Tier ist absolut angesagt und verkauft sich rasend schnell", zitierte die Zeitung "Bangkok Post" einen Händler.

Die Exotensammler hätten den blau gezeichneten Kopffüßler für sich entdeckt, nachdem Thailands Regierung im vorigen Monat den Verkauf der Riesenkakerlake wegen hygienischer Bedenken untersagte hatte, hieß es. Das zischende Insekt galt zuvor als letzter Schrei unter den Tierfans.

Ein Blauring-Krake, der als giftigster Oktopus der Welt gilt, ist den Angaben zufolge schon für Preise zwischen umgerechnet 19 und 24 Euro zu haben. Das etwa 20 Zentimeter große Tier, das vor der Küste Australiens und in den Gewässern Südostasiens vorkommt, könne einen Erwachsenen mit seinem Gift innerhalb von Minuten töten. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.