"Kriegsprämie" für den Ölpreis

6. September 2002, 12:06
posten

Nach Bushs jüngsten Äußerungen zu Irak-Angriff schoss er in die Höhe

London - Die jüngsten Äußerungen von US-Präsident George W. Bush zu einem möglichen Angriff auf den Irak haben den Ölpreis in die Höhe schießen lassen. Am Londoner Markt stieg der Preis für ein Barrel der Nordsee-Referenzsorte Brent am Mittwochabend um 55 US-Cent auf 27,12 Dollar (27,26 Euro). In New York kletterte der Referenzpreis um 54 US-Cent auf 28,33 Dollar.

Zuvor hatte Bush den irakischen Präsidenten Saddam Hussein als "ernsthafte Bedrohung" bezeichnet und für Samstag ein Gespräch mit dem britischen Premier Tony Blair angekündigt. Damit habe der Ölpreis um eine "Kriegsprämie" von rund einem halben Dollar zugelegt, sagte ein Ölhändler. Am Dienstag war der Ölpreis eingebrochen, nachdem der irakische Vize-Regierungschef Tarek Aziz eine Kooperation seines Landes mit den Vereinten Nationen angedeutet hatte. (APA)

Share if you care.